Meine Leser

Dienstag, 14. Juni 2016

Wie es mit den Walnüssen weiter geht



Heute will ich euch berichten wie es mit den vielen Walnüssen weiter geht.Um 11Uhr hatte ich einen Termin in der Ölmühle Illingen. Das ist noch eine alte historische Ölmühle in Familienbetrieb.
Illingen liegt nahe bei Pforzheim



 Hier werden die Walnüsse schichtweise in den Behälter gefüllt und dann zu Öl gepresst.




Wenn es euch interessiert könnt ihr es  Hier  anschauen es wurde verfilmt für die Sendung mit der Maus








Das waren die Nüsse ca 12 bis 13 kg




Nach dem pressen waren das nur noch so flach gedrückte Kuchen,die werden noch an Tiere verfüttert Schweine zb.



das war die Ausbeute es ergaben 8,5 l reines Walnuss Öl.Ein sehr hochwertiges und gesundes Öl das ich zum roh Verzehr verwende.



 Das war mein Geschichte zu der etwas anderen Handarbeit.Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
Hannelore


Kommentare:

  1. Eine interessante Geschichte! Ich staune über die grosse Ausbeute! Bei uns in der Gegend wird der Nussbaumanbau sehr gefördert, auch zur Ölgewinnung. Die Nüsse müssen dafür dann allerdings nicht geschält werden, vermutlich sind das modernere Pressen.
    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe solche Posts, die mal von etwas anderem Handeln und zwar Dinge aus dem Leben, das so noch nebenher läuft ;-)

    Ist Walnussöl eigentlich bitter? Hat man ja manchmal, daß die Nüsse komisch schmecken. Cool auch, daß da die Maus mit dabei war.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Noch was: Das Öl wird offensichtlich nicht gefiltert. Wie lange hält sich das denn?

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Darauf wäre ich ja nun gar nicht gekommen. Da hast du nun eine wertvollen Schatz und das passend zur Salatzeit;)
    Lieben Inselgruß Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Ein sehr interessanter Bericht!
    Wieviel Walnussbäume habt ihr denn ?
    Beneidenswert!!
    Bei uns im Norden gibt es selten Walnussbäume.Machst Du auch schwarze Walnüsse?

    Liebe grüße Helga

    AntwortenLöschen
  6. So interessant, und wieder etwas gelernt. Da hast du ja nach der vielen Arbeit mit den Nüssen auch ein echtes Schätzchen, und so viel Ol ist dabei rausgekommen. Ich bin ganz begeistert.
    Lg Martina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe hannelore,
    welch ein interessantes Posting zum Walnussöl herstellen...klasse! Ich liebe Walnüsse...ein tolles Ergebnis ist dabei heruas gekommen...herrlich für Salate, mit den wichtigen essentiellen Fettsäuren.

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Wow, liebe Hannelore, die Arbeit hat sich tatsächlich gelohnt. Ich bin ganz verwundert, dass sooo viel Öl gepresst werden konnte, nun habt Ihr etwas ganz besonderes, genießt den herrlichen Geschmack und lasst es Euch schmecken.
    Liebe Grüße, Erna

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmmmm......so fein😉
    Ich mag dieses Öl sehr
    Glg Marianne

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das hätt ich ja gar nicht gedacht! So viel Arbeit für so ein bisschen Öl... wenn ich denke wie viele Nüsse Du geknackt hast - Wahnsinn.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  11. Das Öl ist wohl sehr wertvoll und vor allem 100% rein! Aber eine Menge Arbeit war es schon!
    Schönen Tag wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  12. Fabulous post.There are many job for that oil.Do you use the oil for cooking or only for salad?

    AntwortenLöschen
  13. Toll! Das Öl schmeckt bestimmt köstlich. Ich mag ja so gern Walnuß-Essig für Salatdressings, aber Walnuß-Öl könnte ich auch mal testen. Wobei Deines sicher besser schmecken wird als das industriell hergestellte ;-). Herzliche Sonntagsgrüße sendet Dir Nata

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Da hast du wirklich ein garantiert unverfälschtes Walnuss-Öl.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Das war ein sehr lehrreicher und interessanter Post! Danke!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Hannelore,
    toll was Du alles machst. Deinen Bericht fand ich sehr interessant. Ich finde, eure Arbeit hat sich gelohnt, denn über 6 l reines Walnussöl will erstmal vernascht werden. Soooooo gesund, lasst es euch schmecken!
    Viele liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ein wirklich spannender Post. Ich mag Walnussöl total gerne und Deine Bilder dazu sind sehr ansprechend.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen